1. Home
  2. Docs
  3. Inhaltselemente
  4. Wie erstelle / bearbeite ich eine Seite?

Wie erstelle / bearbeite ich eine Seite?

Seite erstellen

WordPress unterscheidet Seiten grundsätzlich von Beiträgen, obwohl beide auf Inhalten basieren. Während Beiträge allerdings chronologisch geordnet sind, verhalten sich Seiten statisch. Typische Beispiele, auch innerhalb eines Blogs, sind die „Über“-, die Kontakt- und die Impressumsseite. Konventionelle WordPress-Blogs enthalten in der Regel sehr viel mehr Beiträge als Seiten. Aber wie bereits gesagt, können Sie eine mit WordPress auch statische Webpages erstellen. Dann nehmen Seiten einen sehr viel höheren Stellenwert ein.

Über den Punkt „Erstellen“ erreichen Sie den Editor. Dort geben Sie der Seite einen Seitentitel und können den Inhalt einfügen. Arbeiten Sie dabei entweder mit HTML-Codes (über den Reiter „Text“) oder nutzen Sie eine Maske, die bekannten Texteditoren ähnelt: Sie können Überschriften vom Fließtext trennen, Fettungen, Kursivierungen und Durchstreichungen vornehmen, Listen sowie Zitate einfügen oder die Textfarbe ändern. Über den entsprechenden Button lassen sich Multimedia-Dateien dem Text hinzufügen. Außerdem können Sie einen Weiterlesen-Tag einfügen. Dieser ist vor allem bei Beiträgen interessant: Wer auf der Startseite nicht den ganzen Text anzeigen möchte, kann einstellen, dass dieser erst durch einen Klick auf „Weiterlesen“ vollständig sichtbar wird.

Ähnlich inkonsequent wie bei der Trennung von Seiten und Beiträgen ist WordPress auch bei der Funktion „Beitragsbild“. Ein Beitragsbild wird normalerweise einem Blogpost zugeordnet und als Vorschaubild für den Artikel genutzt. Das fällt bei Seiten eigentlich weg. Interessant sein kann das Feature aber dennoch: Einige Themes passen zum Beispiel das Header-Bild an die aktuelle Seite an, andere zeigen dieses einheitlich unter dem Titel. Damit können Sie Ihre Website grafisch aufwerten.

Bevor Sie Ihre WordPress-Seite erstellen und auf „Veröffentlichen“ klicken, sollten Sie noch einen Blick auf die Seiten-Attribute werfen. Über diesen Bereich bestimmen Sie die Seiten-Hierarchie. Als „Eltern“ bezeichnet WordPress die übergeordneten Seiten. Auch die Hierarchie der untergeordneten Seiten können Sie im Detail bestimmen. Die Anordnung der Seiten lässt sich zudem auch über die Gestaltung der Menüs verändern.

Abschließend können Sie Ihre Seite veröffentlichen. Zunächst sollten Sie über die Vorschau jedoch kontrollieren, ob Ihre Website wie gewünscht angezeigt wird. Möchten Sie die Seite nicht direkt online bringen, stellen Sie den Status entweder auf „Entwurf“ oder auf „Review ausstehend“. Mit letzterem können Sie den Teammitgliedern zeigen, dass Sie noch ihre Meinung einholen möchten. Denn wie wir bereits beim Abschnitt zur Rollenvergabe festgestellt haben, haben einige Nutzergruppen gar nicht die Möglichkeit, Inhalte selbstständig zu publizieren. Dennoch kann es sinnvoll sein, diese vor der Veröffentlichung um Feedback zu bitten. Wenn Sie sich dazu entscheiden, die Seite zu veröffentlichen, können Sie den Zeitpunkt hierfür genau festlegen. Denn manchmal kann es sinnvoll sein, Seiten und Beiträge zu einer bestimmten Uhrzeit oder an einem bestimmten Datum zu veröffentlichen. Stellen Sie dies zuvor ein, veröffentlicht das System Ihren Content automatisch zum angegebenen Termin.

Sie können den Zugang zur Seite auch einschränken: Richten Sie dazu einfach einen Passwortschutz ein oder gewähren Sie beispielsweise nur Mitgliedern Ihres Teams den Zugang zur Seite.

Seite bearbeiten

In dem rot markierten Bereich geben sie den Text ein, der später auf der Webseite erscheinen soll. Über den Button „Dateien hinzufügen“(grün markiert) fügen sie Bilder zu der Seite hinzu. Über den roten Bereich muss der Titel der Seite angegeben werden, der später auf der Webseite erscheint.

 

Dieser Dialog (Siehe Bild), wird benötigt um die Bildergalerie zu verwalten. Hier werden Bilder hinzugefügt, bearbeitet und gelöscht.

Seite löschen

Klicken Sie in der Menüleiste links auf Beiträge oder Seiten. Setzen Sie ein Häkchen vor den oder die zu löschenden Artikel und wählen Sie oben im Drop-down-Menü „In den Papierkorb legen“. Oder halten Sie den Mauszeiger über einen Artikel und klicken dann auf „löschen“. Beides legt den oder die Artikel in den Papierkorb.

Endgültig löschen Sie, in dem Sie oben auf „Papierkorb“ klicken und dann auf „unwiderruflich löschen“. Im Papierkorb statt auf „unwiderruflich löschen“ auf „wiederherstellen“ klicken.

Was this article helpful to you? Yes No

How can we help?